Schulzentrum Oberwesel: Realschule und Hauptschule unter einem Dach

UNESCO-Aktionen und Projekte

Schuljahr 2011/2012

 

Woher kommt unser Obst und Gemüse?

Die UNESCO-AG hat zum diesjährigen UNESCO-Motto „ Hinterm Tellerrand geht’s weiter- weltbewusst essen und leben“ die Herkunftsländer unserer Nahrungsmittel im Bereich Obst und Gemüse im Supermarkt „ nah und gut“ in Oberwesel untersucht.

Die Ergebnisse sind erstaunlich:
Bekannte Exportländer wie Spanien und die Niederlande sind vertreten. Länder wie Ghana, China, Indien, Mexiko, Peru oder Chile vermutet man eher nicht im Bereich der frischen Nahrungsmittel.
Die Karte sowie die Tabelle geben einen guten Überblick über ihre Herkunft.
Wenn man Obst oder Gemüse isst, sollte man sich bewusst sein, welche Transportwege und die damit verbundenen Umweltbelastungen z. B. durch Abgase entstehen.

Deshalb sind lokale Produkte zu bevorzugen. 

THINK GLOBAL – EAT LOCAL !!!

 

 

Schuljahr 2008/2009

 

  • Besuch der 10-jährigen Jubiläums der Unesco-Projekt-Schule (UPS) Betzdorf

Am 26.2.2009 feierte das Freiherr-von-Stein Gymnasium ihr 10-jähriges Jubiläum als UPS. 15 Schüler und 2 Lehrer aus Oberwesel reisten mit einer Grußbotschaft nach Betzdorf und feierten diesen Tag gemeinsam mit den rheinland-pfälzischen UPSen.

  • Präsentation für Partnerstadt Tervete, Lettland

UNESCO-AG Schüler erstellten für einen Besuch einer Delegation der Verbandsgemeinde St. Goar-Oberwesel im Lettisch-Deutschen Partnerschaftsforum in Valmiera (Lettland) im Oktober 2008 eine Fotowand „Partnerschaft der Herzen“, die dokumentierte, warum die Partnerschaft der beiden Städte so vielfältig ist und so gut harmoniert.

  • Besuch rumänischer Waisenkinder

Am 22. April 2008 besuchten rumänische Waisen die UPS Oberwesel. Im Rahmen einer privaten Initiative einer Gruppe örtlicher Bürger waren die Kinder für 2 Wochen in Deutschland. Die UNESCO-AG betreute an diesem Tag die Jugendlichen (4-18 Jahre) an der Schule. Sie spielten mit Ihnen und bastelten gemeinsam. Die Sportlehrer stellten ein Paket aus Kleinsportgeräten zusammen, dass den Kindern übergeben wurde. Die Freude war riesig. Die deutschen Schüler waren gerührt über die Bescheidenheit und Freude der Gäste aus Rumänien. Nach einer gemeinsamen Mahlzeit in der Mensa trennte man sich nur wieder ungern.

Welterbe

  • 700 Jahre Liebfrauenkirche in Oberwesel – Achtklässler als Kirchenführer

Im Schuljahr 07/08 wurde der Grundstein gelegt und die Vorarbeit für den „Geburtstag“ der Liebfrauenkirche geleistet.

Am 15. August 2008 war es soweit. Die Schüler führten den Nachmittag über eine Vielzahl von Gästegruppen von nah und fern qualifiziert durch die Kirche. Geschichte und Geschichten wurden lebendig vermittelt und die Schüler wuchsen in ihrer Rolle. Die Rückmeldung war von allen Gästen und Schülern sehr positiv. Dies unterstrich auch der 3. Preis (1000,-€) der Stiftung für Denkmalschutz eines Wettbewerbes, bei dem sich Schüler auf besondere Weise mit historischen Bauwerken beschäftigen.

  • Mithilfe beim „Mittelrhein-Marathon“ im UNESCO-Weltkulturerbe Mittelrheintal 

Wie die vergangenen Jahre beteiligte sich die Realschule an der Ausrichtung des Mittelrheinmarathons in der Startzone der Großveranstaltung in Kooperation mit ortansässigen und regionalen Organisations- und Hilfskräften, zu der wieder tausende von Sportlern anreisten.

  • Gestaltung einer Kilometertafel

In Zusammenarbeit mit einem ortsansässigen Künstler gestalteten Schüler die Rückseite der Rhein-Kilometersteins 550 in Oberwesel mit Motiven des Weltkulturerbes Mittelrheintal (Loreley, Mäuseturm in Bingen) und weisen so den Besuchern Oberwesels den Weg.

  • Schul-Projekttage

Ende August 2008 fanden an der Realschule 3-tägige Projekttage für alle Schüler statt. Thema war: „Wir entdecken unser UNESCO-Weltkulturerbe Mittelrheintal“.

Es gab ein vielfältiges Projektangebot, dass sich von Wanderungen in der Region, Mittelalterliche Tänze, Bildhauerei mit einem örtlichen Künstler bis hin zu Rudern auf dem Rhein erstreckte. Am letzten Tag wurden die Ergebnisse bzw. Dokumentationen der Projekte der Schulgemeinschaft im Schulgebäude präsentiert.

 

Menschenrechts-/Demokratie-/Friedenserziehung

  • „Barrierefrei – wohnen im Alltag“

Der SozPäd Kurs der 10. Klassen erstellte im Juli 2009 Beiträge, Rollenspiele und Kurzfilme zum Thema „Barrierefrei – wohnen im Alltag“. Inhalt sind die Schwierigkeiten der Bewegungsfreiheit alter oder behinderter Menschen im Alltag in Gebäuden und dem öffentlichen Raum. An einem öffentlichen Infoabend wurden die Ergebnisse in der Mensa präsentiert. Das Projekt wurde u.a. begleitet von einem Altenpflegedienst, der auch Gehhilfen und Rollstühle zur Verfügung stellte, an denen die Schüler selbst die Probleme der Beweglichkeit testen konnten.

 

  • 361° Toleranz-Wettbewerb

Einige erstellten Kurzfilme des SozPäd Kurses der 10. Klassen des Projekts „Barrierefrei“ eigneten sich ebenfalls für den UNESCO/youtube-Wettbewerb zur Toleranz, da die Schüler diese beiden Themen in ihren Filmen verbunden hatten. Die Kurzfilme wurden bearbeitet und Ende September 2009 bei „youtube“ eingestellt.

Kurzfilm ansehen: http://www.youtube.com/watch?v=_R6ZouGLnAo

 

Eine Welt/Globales Lernen

  • Endeckungsreise in geschichtliche Epochen: Rhein und Hunsrück – Siedlungsgebiet von Kelten, Römern und Ritter.

Ein Projekt in Zusammenarbeit mit LEADER+ und LAG

Im Rahmen eines europäischen Förderprojekts der LAGs Hunsrück, Saale-Holzland und Mittelrhein gingen im Oktober 2008 über 60 Jugendliche aus Oberwesel (RS Oberwesel), Kirchberg (RS Kirchberg), Warta (Publiczne Gimnazjum, Polen), Crossen (Regelschule Elstertal) und Hermsdorf (Regionales Förderzentrum für geistig behinderte Jugendliche Christophorus) drei Tage gemeinsam auf eine Entdeckungsreise in der Region Rhein-Hunsrück.

Es gab ein Projekt „Ritterliches Leben auf der Burg Rheinfels in St. Goar“, das den Schülern u.a. das Fertigen von Schmuck und Lederwaren, sowie die Wehrtechniken des Mittelalters näher brachten. Beim Projekt „Steingewordener Glaube“ beschäftigten sich die Schüler mit Inschriften im Glockenturm und an der Außenseite der Oberweseler Liebfrauenkirche. Das Projekt „Kelten-Spurensuche auf dem Hunsrück“ im Archäologiepark Belgium in Morbach zeigte praktische Einblicke in die Arbeit von Archäologen. Ebenfalls praktische Archäologie erfuhren die Schüler im Projekt „Römer im Binger Wald – Villa Rustica“, wo Schüler unter Anleitung an einer Grabungsstelle aktiv wurden und die Funde gemeinsam mit Mitarbeitern des Landesamts für Archäologie bewerteten.

Die behinderten Jugendlichen wurden in die Projekte voll integriert, Vorurteile und Berührungsängste abgebaut. Sprachliche Barrieren gab es nicht, da wenn Deutsch und Englisch nicht ausreichten, Dolmetscher zur Seite standen.

Die Ergebnisse wurden an einem Abschlussabend im Forum der Kreuzschwestern auf dem Rochusberg in Bingen von den Schülern vorgetragen.

Eine Fortsetzung ist in der Region Warta für das nächste Jahr geplant.

  • Unterrichtprojekt Erdkunde der Klassen 10: Globalisierung und ihre Folgen

Für dieses Projekt wurden im Unterricht über einen Zeitraum von 6 Wochen Fakten und Wissen in Gruppen über das Thema Globalisierung zusammengetragen. In Form von Plakaten, Powerpoint-Präsentationen, Rollenspielen, Diskussionen und Handouts präsentierten die Expertengruppen allen Mitschülern der 10.Klassen ihre Ergebnisse der zugewiesenen Unterthemen. Eine Diskussionsrunde über Vor- und Nachteile stellte den Abschluss des Projekts dar.

Einige Ergebnisse von Gruppenarbeiten sowie der Abschlussdiskussion wurden im Schulgebäude ausgehängt.

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung/Umweltbildung

Am 26.05.2009 nahm eine 7. Klasse an Waldjugendspielen teil. Neben den Themen Natur und Umwelt, Tier- und Pflanzenkunde, Forstwirtschaft und Jagd erhielten die Schüler die Aufgabe ein Bild aus Naturmaterialien zu gestalten. Die Schüler stellten in ihrem Projekt das Weltkulturerbe Mittelrheintal und die Umgebung der Schule dar.

  • Projekt „Auch du kannst Energie sparen“

Die UNESCO-AG trägt im Juni 2009 Ideen zusammen, um an der Schule Energie zu sparen. Erstes Ergebnis des langfristig angelegten Projekts (u.a. mit dem Ziel der Errichtung einer Photovoltaik-Anlage auf dem Schuldach): große „Merkzettel“ und Aufkleber auf den Lichtschaltern in allen Klassenräumen zur energiebewussten Lichtnutzung und Lüftungstechnik.

 

Sonstiges

  • Errichtung der UPS-Stele

Im April 2009 wurde die von den bayrischen UPS-Freunden vertriebene UPS-Stele auf dem Schulgelände errichtet.

  • UNESCO-Infos für die Schulgemeinde

Die UNESCO-AG erstellte ab Mai 2009 eine Plakatfolge, die die Schulgemeinde über die Inhalte und Aufgaben einer UPS und der UNESCO informiert.

 

Schuljahr 2007/2008

  • Teilnahme am Winterpeace Happening in Herxheim

Die UNESCO-AG nahm am 4.11.2007 am Winterpeace Happening in Herxheim teil. Dabei wurden im Vorfeld in der AG ein Kurztheaterstück zum Thema „Integration“ erarbeitet und die Lieder, die Herr Allmann an dem Abend singen wollte und einstudiert.

 


   

 

  • Teilnahme am Projekttag der UNESCO-Projektschulen in Speyer

Die UNESCO-AG fuhr am 25.4. nach Speyer und beteiligte sich mit einem Plakat und einem Redebeitrag zum Thema „Welterbe“, die zuvor in der AG erstellt wurden.

 

 

 

Im Rahmen des Leader+Projektes „Entdeckungsreise in geschichtlichen Epochen“ fanden Austausche mit zwei Schulen in Thüringen (darunter einer Förderschule), dem Gymnasium Warta (Polen) sowie der Realschule Kirchberg (Hunsrück) statt.

Ein weiteres Leader+Projekt waren archäologische Ausgrabungen mit SchülerInnen unserer Schule in Thüringen in Zusammenarbeit mit der LAG Saale-Holzland und der Universität Jena.

 

  • Mithilfe beim Mittelrhein-Marathon

Wie in den vergangenen Jahren beteiligte sich die Realschule an der Ausrichtung des Mittelrheinmarathons in der Startzone der Großveranstaltung in Kooperation mit ortansässigen und regionalen Organisations- und Hilfskräften, zu der wieder tausende von Sportlern anreisten.

 

  • Schulweinberg im Weltkulturerbe Mittelrheintal

Die Arbeiten am Oelsberg in Kooperation mit der Hauptschule unseres Schulzentrums, einer Spitzenlage am Mittelrhein, wurden fortgesetzt. Gepflanzt sind jeweils 250 Reben der Sorten Regent und Phoenix. Erste -noch geringe- Ernteerträge wurden erwirtschaftet und zu Wein verarbeitet. In der 2006 errichteten Weinbergshütte besteht die Möglichkeit, Unterricht vor Ort durchzuführen. Dazu dienen auch die mit Unterstützung von Sponsoren angebrachten Schautafeln im Weinberg, deren Inhalt u.a. von Schulseite gestaltet wurde. Sie präsentieren einer breiten Öffentlichkeit die Arbeiten der Schule im Weinberg.

 

  • Ausstellung im Schulzentrum zum Thema "Kinderrechte sind Menschenrechte"

Die UNESCO-AG erarbeitete im Dezember 2007 mehrere Stellwände zum Thema Kinder-/Menschenrechte anlässlich des Jahrestages der Menschenrechte und informierte so die Schulgemeinde über dieses Thema.

 



  • Tag der offenen Tür

Am Tag der offenen Tür am 29. Januar stellte die UNESCO-AG die Arbeit der Unesco-Projekt-Schulen vor. Sie informierte an einem Stand die anwesenden Eltern, Schülerinnen und Schüler (auch viele Grundschüler der 4.Klassen umliegender Schulen) mit selbsterstellten Schautafeln und im Gespräch über die Arbeit und Ziele der Unesco-Projekt-Schulen in RLP und der Realschule Oberwesel.

 

 

Powered By Website Baker