Schulzentrum Oberwesel: Realschule und Hauptschule unter einem Dach

 

Das ITG-Konzept der 7. und 8. Klassen

  • Die Informationstechnische Grundbildung ist integrativer Bestandteil des Wahlpflichtfachunterrichts der Klassenstufen 7 und 8 der Realschule Oberwesel
  • Somit ist das Fach ITG für alle Schüler der Klassenstufe 7 und 8 mit einer Wochenstunde am Vormittag und darüber hinaus mit projektartigem Nachmittagsunterricht verpflichtend. Für die Umsetzung am Vormittag ist im Bereich der übrigen Pflichtfächer eine Kürzung notwendig. Diese betraf in den letzten Schuljahren das Fach Bildende Kunst, zumal in diesem künstlerischen Fach eine kritische Lehrerversorgung vorliegt.
    Gesamtkonferenz und Schulelternbeirat haben im Schuljahr 1998/99 grundsätzlich festgelegt, dass jedes Jahr auf der Grundlage der bestehenden Lehrerversorgung neu entschieden wird, welches Pflichtfach gekürzt wird.
  • Das Konzept wurde in Anlehnung an den ITG-Unterricht der vergangenen Jahre (Oberweseler Modell) entwickelt, wobei Inhalte aus dem ECDL mit einfließen.
  • Die Schülerinnen und Schüler werden in Klassenstufe 7 in das Tastschreiben eingeführt.
    Des Weiteren werden Grundlagen der Informationstechnologie (ECDL, Modul 1) sowie Inhalte des Moduls 2 (Computerbenutzung und Dateiverwaltung) gemäß Syllabus 4.0 vermittelt.
  • In Klassenstufe 8 erlernen die Schülerinnen und Schüler Fähigkeiten im Umgang mit einem Textverarbeitungsprogramm (MS Word),  einem Tabellenkalkulationsprogramm (MS Excel) und üben sich im Umgang mit dem Präsentationsprogramm MS PowerPoint. Einblicke in ein Bildbearbeitungsprogramm als auch in dynamische Mathematiksoftware runden das Angebot ab.
  • Der Unterricht wurde in der Vergangenheit so organisiert, dass in Klassenstufe 7 die Fächer ITG und Bildende Kunst doppelt besetzt und jeweils gekoppelt sind, d.h. parallel liegen. Somit wurden die Schüler der gesamten Klassenstufe auf vier kleinere Lerngruppen aufgeteilt (2 BK und 2 ITG-Kurse).

    In Klassenstufe 8 ist ebenfalls ITG mit BK gekoppelt, jedoch nicht klassenübergreifend, so dass jeweils bei halber Klassenstärke ebenso effektiv gearbeitet werden kann.Im Rahmen der Offenen Ganztagsschule werden im Schuljahr 2009/10 am Dienstagnachmittag projektartig Unterrichtseinheiten verpflichtend für alle Schülerinnen und Schüler dieser Klassenstufen unserer Realschule angeboten. Die jeweiligen Nachmittags-Unterrichtssequenzen erstrecken sich über eine Zeitspanne von drei Unterrichtsstunden.

 

Klassenstufe 7

Ziele:

  • Tastschreiben
  • Fähigkeit zur Handhabung des Computers, seiner Peripheriegeräte und des Betriebssystems in den Rechnerräumen der Schule
  • Kennen lernen des Computers als universelles Werkzeug
  • Textverarbeitung

1. Tastschreiben: Erlernen des 10-Finger-Tast-Schreibens

1.1.  Körperhaltung und Bewegungsabläufe beim Schreiben von Buchstaben und Ziffern

1.2.  Erarbeiten der Griffwege (Grundregel: 2 - 4 Buchstaben / Zeichen pro Schulstunde)

1.3.  Einsatz der Funktionstasten

1.4.  Schreibsicherheit und Schreibfertigkeit
1.5.  Erarbeitung der Griffwege der Ziffern, jedoch ohne intensive Festigung der Schreibsicherheit

2. Anwenden der Norm DIN 5008

2.1.  Das 9-zeilige Anschriftenfeld, Musteranschriften

2.2.  Gestaltung eines Normbriefs für Sichtfensterumschläge und Musterbriefe

 

3. Umgang mit dem Computer

3.1.  Kennen lernen der Funktionen von Computer, Peripherie und Betriebssystem

3.2.  Rechnerraumregeln an unserer Schule

 

4. Computerbenutzung und Dateimanagement

4.1.  Der Aufbau der Windowsoberfläche

4.2.  Anlegen einer Ordnerstruktur

4.3.  Kopieren, Umbenennen und Verschieben von Dateien und Ordnern

 

5. Textverarbeitung

5.1.  Erstellen einfacher Textdokumente

5.2.  Bearbeiten, Drucken und Speichern von Dokumenten

5.3.  Standardformatierungen

5.4.  Weitere Formatierungen wie Rahmen, Absätze und Einzüge

5.5.  Weitere wichtige Funkt. eines Textverarbeitungsprogramms (Tabellen, Vorlagen ...)

5.6.  Gestalten und Erstellen eines privaten Briefes und einer Menü- oder Einladungskarte
5.7.  Einfügen einer Grafik in ein Word-Dokument

 

 

Klassenstufe 8

 

Ziele:

  • Textverarbeitung (MS Word)
  • Tabellenkalkulation (MS Excel)
  • Präsentationsprogramm (MS PowerPoint)
  • Bildbearbeitungsprogramm
  • Dynamische Mathematiksoftware (GEONExT, EUKLID - DynaGeo)

1.   Textverarbeitung

      Wiederholung der Inhalte aus Klassenstufe 7

2.   Tabellenkalkulation

2.1.  Kennen lernen der wichtigsten Funktionen eines Tabellenkalkulationsprogramms
2.2.  Berechnungen mit Excel durchführen
2.3.  Erstellen von einfachen Diagrammen
2.4.  Sortieren und Verwalten von Daten – Querverbindungen von Tabellenblättern

3.   Präsentationsprogramm

3.1.  Erstellen von Folien mit multimedialen Inhalten
3.2.  Animation von Folien und Vortrag einer kleinen Präsentation
3.3.  Planen und Erstellen einer PPP zu einem aktuellen Thema eines Unterrichtsfaches
3.4.  Vorstellung der PPP in der Lerngruppe

4.   Bildbearbeitungssoftware

4.1.  Wichtige Funktionen eines Grafikbearbeitungsprogramms
4.2.  Arbeit mit einem Scanner
4.3.  Umgang mit einer digitalen Kamera und Bildbearbeitung 

5.  Dynamische Mathematiksoftware (GEONExT, EUKLID - DynaGeo)

5.1.  Einfache Bedienfunktionen des jeweiligen Programms über Grundkonstruktionen
5.2.  Konstruktion von Abbildungen (Achsenspiegelung, Drehung, etc.)

Powered By Website Baker